Josia-Tag Schweiz 2024: Befreit Leben

von David Suppiger
0 Kommentar

Egal ob es die morgendliche Wahl unserer Klamotten oder das Mitlachen über einen Klassenkameraden ist – was andere Menschen über uns denken, bestimmt unser Fühlen, unsere Gedanken und unser Handeln. Aber warum ist das so? Und wie können wir frei von dieser Menschenfurcht werden? Der Josia-Tag wird Licht auf unsere Menschenfurcht und den Schlüssel zur Freiheit werfen!

Was dich erwartet

Der Josia-Tag ist ein Tag der Gemeinschaft. Gemeinsam lernen wir in drei Predigten mehr über das Thema Menschenfurcht und Gottesfurcht, treffen uns in kleinen Gruppen für Seminare, durchlüften unseren Kopf an einem Fuss- und Volleyballturnier (mit Alternativprogramm) und beten Gott mit Liedern an. Daneben gibt es reichlich Zeit für Gespräche und neue Bekanntschaften.

Hauptreferent

Samuel Stolz lebt im schönen München und hat davor drei Jahre in der noch schöneren Schweiz Theologie am SBT Beatenberg studiert. Er ist Jugendpastor in der FEG München-Mitte und liebt es, jungen Menschen Gottes Wahrheiten weitergeben zu können. Sein Herz schlägt ausserdem für gute Gemeindemusik, tiefe Gespräche und süsse Hunde. Er ist glücklich verheiratet mit Bernice.

Seminare

Am Josia-Tag werden acht verschiedene Seminare in kleineren Gruppen stattfinden.

Die Bibel und Sexualität: Interessiert es Gott, mit wem ich schlafe? (Beat Tanner)

Zum Thema: Sex ist Privatsache! So denken viele. Also Hetero-, Homo-, Queer- oder Trans; spielt keine Rolle!
Dennoch bleiben Fragen, die wir uns alle stellen müssen: Wie gehe ich mit meinen eigenen sexuellen Gefühlen, wie mit dem anderen oder gleichen Geschlecht, Selbstbefriedigung, gleichgeschlechtlichen Neigungen oder Pornografie um?
Wir werden gemeinsam in der Bibel die verändernde Kraft des Evangeliums entdecken und seelsorgerliche Unterstützung im Dschungel von verschiedensten Meinungen finden.

Zum Referenten: Beat Tanner ist mit Annerös verheiratet, ist über dreissig Jahre als Seelsorger tätig und Leiter der Christlichen Fachstelle für Ehe, Familie und Erziehung in Aarau.

Jüngerschaft (Samuel Herrmann)

Zum Thema: Bevor Jesus in den Himmel auffuhr, hat er seinen Jüngern den Auftrag gegeben, das Evangelium auf der ganzen Welt zu verkündigen und Menschen zu Jüngern zu machen (Mt 28,20). Kein Wunder gibt es unzählige Bücher und Seminare zum Thema Jüngerschaft.
Doch was ist Jüngerschaft eigentlich? Warum ist Jüngerschaft wichtig? Wo und wie kann ich Jüngerschaft praktisch leben?
In diesem Workshop suchen wir nach Antworten auf diese Fragen.

Zum Referenten: Samuel Herrmann ist Co-Pastor der FEG Utzenstorf und arbeitet nebenbei als Zimmermann. Mit seiner Frau Nadja hat er drei Töchter.

Wie Gott zerbrochene Herzen heilt (Samuel Sommer)

Zum Thema: In einer gefallenen Welt und umgeben von Sündern zerbrechen Herzen: Eigene Sünde, Sünde anderer Menschen und unsere Überforderung sind ein Cocktail, welcher Träume platzen, Beziehungen zerbrechen und uns an Gottes Fürsorge zweifeln lassen können. Wo ist Gott in all dem?
Wir wollen gemeinsam darüber nachdenken, wie Jesus zerbrochene Herzen heilt. Auch hier ist es wie so oft bei Jesus: Er tut dies tiefer und anders, als wir uns das vielleicht vorstellen. Obwohl es jetzt noch nicht so sein kann, wie es in Gottes neuer Welt einmal sein wird: Es muss nicht so bleiben, wie es um dein Herz im Moment vielleicht steht. Denn „Er heilt, die zerbrochenen Herzens sind und verbindet ihre Wunden.“ (Psalm 147,3).

Zum Referenten: Samuel Sommer ist verheiratet mit Sylvia und Vater von vier gemeinsamen Töchtern und einem Sohn im Alter zwischen 23 und 14 Jahren. Er wird dich teilhaben lassen an seinen langjährigen Erfahrungen als Pastor. In den letzten Jahren erlebte er einige „Herzenswunden“ und musste buchstabieren, was er dir in diesem Seminar versuchen wird weiterzugeben.

Gottes wunderbarer Plan für den Dienst von Mann und Frau in der Gemeinde (Kathrin & Andy Graf)

Zum Thema: Als Gott Mann und Frau schuf, schuf er sie mit einer wunderbaren Idee, mit verschiedenen Stärken und Schwächen, mit verschiedenen Aufgaben und Verantwortungen für das Leben Zuhause und in der Gemeinde. Und er sagte, dass diese Idee „sehr gut“ sei. Darum wollen wir uns in diesem Seminar gemeinsam darüber Gedanken machen, wie diese wunderbare Idee Gottes aussieht, was für Aufgaben Gott dem Mann und der Frau im Leben und in der Gemeinde gegeben hat und wie sie sich, wenn sie in dieser Bestimmung leben, wunderbar ergänzen und ein Segen für andere sein können.

Zu den Referenten: Andy und Kathrin sind seit zwölf Jahren glücklich verheiratet und haben drei Töchter. Sie lernten sich in der Mission auf der Logos Hope (Bücherschiff von OM) kennen und lieben es, Gott gemeinsam zu dienen. Seit sie verheiratet sind, sind sie in der FEG Freiamt aktiv, Andy dient Teilzeit im pastoralen Dienst, ist selbständiger Handwerker und Kathrin ist Hausfrau.

Freude an Gott (Nicola Stählin)

Zum Thema: Jeder Mensch strebt ununterbrochen nach Freude und Erfüllung; erreicht er sie, ist sie im nächsten Augenblick weg und die Suche beginnt von vorne. Wie stellst du dich dieser Realität, dass dich nichts auf dieser Erde bleibend erfüllen kann? Diese unstillbare Sehnsucht der Seele weist auf einen unendlichen Schöpfer hin und darauf, dass wahrhaftige, beständige Freude alleine in ihm zu finden ist. Was, wenn unser Leben nicht dafür gemacht wurde, dass wir unsere grösste Freude in weltlichen, materiellen Dingen finden, sondern in unserem wunderbaren Schöpfer, König und Gott? In diesem Seminar wollen wir anschauen, was wahrhaftige Freude an Gott ist und welche Auswirkungen dies auf unser Leben hat. Und was bedeutet es, Gott zu verherrlichen und sich für immer an ihm zu erfreuen? «Freuet euch im Herrn allezeit! Noch einmal wiederhole ich’s: »Freuet euch!« – Philipper 4:4, MENG

Zum Referenten: Ich bin Nicola Staehelin, oder einfach Nici, 22 Jahre alt, gehe in die FEG Aarau und werde (so Gott will) im Herbst 2024 mein Theologiestudium an der STH Basel beginnen.  Neben meiner Leidenschaft für Gott, lese ich gerne und bin begeisterter Ausdauersportler. Ich liebe es immer wieder, meine Grenzen neu zu testen.

Zuverlässigkeit der Bibel (Steve)

Zum Thema: Entdecke in meinem Seminar die zeitlose Wahrheit und Verlässlichkeit der Heiligen Schrift! Gemeinsam wollen wir anhand von Manuskripten, historischen Quellen und biblischen Texte über die Zuverlässigkeit der Bibel nachdenken und wie wir diese Tatsache an Mitmenschen weitergeben können.

Zum Referenten: Steve ist Gymnasial- und Berufsschullehrer; Mitarbeiter in der FEG Bern und Gastdozent an verschiedenen Bibelschulen.

Vom WORRIER zum WARRIOR – Hoffnung für deinen Kampf mit Angst (Tobias Huber)

Zum Thema: Wir alle kennen Sie: DIE Angst… Für jeden von uns hat sie ein etwas anderes Gesicht – wegweisende Entscheidung, ungewollter Beziehungsstatus, drohender Verlust usw…. Für gewisse ist sie nur ein kurzer Gast, aber für einige von uns scheint sie ein unbesiegbarer Lebensbegleiter zu sein. Wenn du genug von diesem ungewollten Begleiter hast und neue Hoffnung schöpfen möchtest, dass das Bibelwort „Fürchte dich nicht!“ tatsächlich überhand in deinem Kampf nehmen kann, dann freue ich mich auf dich in meinem Workshop! 🙂

Zum Referenten: Ich bin Tobias (33), Teil der FEG Freiamt und beschäftige mich neben meinem Job bei einer Landwirtschaftlichen Forschungsanstalt unter anderem in meiner Freizeit gerne mit ganz praktischen Themen der Biblischen Seelsorge.

Christ und Rausch: Ist Kiffen in Massen erlaubt? (Joschua Reiniger)

Zum Thema: Jesus machte Wasser zu Wein. Alkohol wird von vielen Gläubigen akzeptiert. Was aber ist mit Cannabis? Aktuell gibt es viele Stimmen, die fordern, Cannabis zu legalisieren. Welche Position sollten wir Christen dazu haben?

Zum Referenten: Joschua Reiniger, 30 Jahre, hat lange Zeit seines Lebens versucht den Glauben mit Kompromissen zu leben, bis Jesus ihn vollkommen verändert hat. Er hat daraufhin Theologie am SBT Beatenberg (Schweiz) studiert und absolviert gerade seinen Master an der STH in Basel. Inzwischen darf er als Zweitpastor in der FEG Bern Erfahrung sammeln und viele Dienste in der Gemeinde übernehmen. Sein grosser Wunsch ist es, dass junge Menschen kompromisslos Jesus nachfolgen.

Anmeldung

Sichere dir jetzt einen Platz am Josia-Tag 2024!

Wo findet die Konferenz genau statt?

Die Konferenz findet im EGW Hasle-Rüegsau bei Burgdorf statt:
EGW Hasle-Rüegsau
Lützelflühstrasse 21
3415 Rüegsauschachen

Wann beginnt der Josia-Tag?

Der Josia-Tag findet am Samstag, 26. Oktober 2024 statt – Doors Open ab 9.00 Uhr, Open End ab 20.45 Uhr

Kann man mit dem Auto anreisen?

Der Veranstaltungsort ist mit den ÖV gut erreichbar. Parkplätze gibt es vor Ort.

Wie sieht es mit der Verpflegung aus?

Während dem ganzen Tag ist für die Verpflegung gesorgt.

An welche Altersgruppe richtet sich der Josia-Tag?

Josia ist für alle jungen Erwachsenen von 15 – 30 Jahren.

Wie viel kostet der Josia-Tag?

Der Preis für den Josia-Tag beträgt 45 Fr. (inkl. Verpflegung).

Kann man für das Sportturnier ein eigenes Team anmelden?

Ja! Sende uns dafür eine E-Mail mit (a) den Namen aller Teammitglieder und (b) eurem Teamnamen an anmeldung.ch@josia.org. Es braucht mind. 5 und max. 6 Personen (bei beiden Sportarten werden 4 Feldspieler benötigt + Torwart beim Fussball und Auswechselspieler). Ausserdem sollten die Teams mit Männern und Frauen gemischt sein. Und wenn du es genau wissen willst, findest du hier die Spielregeln.

Kann man am Josia-Tag mithelfen?

Selbstverständlich! Du kannst dies bei der Anmeldung vermerken.

Weitere Fragen?

Für weitere Fragen melde dich sehr gerne bei uns unter anmeldung.ch@josia.org.

Lade deine Freunde ein

Lade dir Bilder für dein Social Media oder zum Einladen deiner Freunde z.B. via WhatsApp herunter:

Auch interessant

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Du die Seite weiter benutzt, gehen wir von Deinem Einverständnis aus. OK