Aufgefangen

von Manuel Sagert
0 Kommentar
Aufgefangen

Den ersten Teil von Manuels Geschichte („Sturz“) findest du hier.

Im Sturz von Gott bewahrt

Einen Aspekt an meinem Sturz verstand ich erst einige Zeit später, als ich mal spaßeshalber googelte, wie man Stürze aus großer Höhe überleben kann. Neben vielen hilfreichen Tipps, wie man einen Sturz aus einem Flugzeug so gut wie möglich überlebt und ähnlichen, landete ich auf einer Seite, die anhand einiger Statistiken aufzeigte, dass die Wahrscheinlichkeit zu sterben schon ab einer Höhe von 6 Meter relativ hoch ist. Dass man einen Sturz aus 8 Metern Höhe unbeschadet überlebt ist absolut selten, und klar ist, umso tiefer man fällt umso größer die Schäden. Im Klartext bedeutete das für mich: Ich hätte entweder tot sein müssen (was nicht das Schlimmste gewesen wäre😉) oder zumindest extrem verletzt, beispielsweise querschnittsgelähmt oder Ähnliches. Doch, und da kommt Gottes Gnade ins Spiel, habe ich nur einen kaputten Wirbel ohne Rückenmarksbeteiligung und ein kaputtes Bein. Mittlerweile kann ich schon wieder wandern und bin relativ belastbar. Mit diesem Ausgang hätte ich niemals rechnen dürfen, doch Gottes Gnade war größer als meine Dummheit.

Gottes Gnade ist größer als unser Versagen

Das erinnert mich sehr stark an mein Leben vor aber auch in der Nachfolge: In meinem Egoismus und getrieben von der in mir wohnenden Sünde bin ich immer wieder unvorsichtig in Versuchungen, falle ich immer wieder in Sünde, verletze mich selbst und andere und bin Gott immer wieder ungehorsam. Trotz der Warnungen der Schrift spiele ich mit der Welt, lasse mich so oft von ihr prägen und merke häufig erst im Nachhinein, wie ich meiner eigenen Neigung nachgegeben und nicht auf die Warnungen des Heiligen Geistes gehört habe. Obwohl ich eine erneuerte Gesinnung habe, falle ich auch als Christ immer wieder. Und ich behaupte mal, dass ich damit nicht der Einzige bin.

Doch gibt es eine Wahrheit, die mich immer wieder tröstet und mir Kraft gibt, weiter zu leben: Gottes Gnade ist IMMER größer als unser Versagen. Die Gnade, die uns in Christus erschienen ist, ist ungleich höher als die Schuld, die ich mir aufgeladen habe. Keine Sünde ist so groß, dass Jesu versöhnendes Opfer nicht ausreicht. Und keine Sünde ist schwer genug, um seine Liebe und Treue mir gegenüber zum Wanken zu bringen. Obwohl wir den Tod verdient haben, schenkt Gott uns das Leben. Obwohl wir mit der ewigen Verdammnis rechnen müssten, dürfen wir einmal eine ewige Herrlichkeit in Gottes Gegenwart erleben. Obwohl unsere Sünde eine Mauer zwischen uns und Gott aufgebaut hat, kommt Christus und reißt diese Mauer ein und stellt die Beziehung wieder her. Paulus schreibt das im Römerbrief (3,23-24) so deutlich:

„Denn es ist kein Unterschied; denn alle haben gesündigt und verfehlen die Herrlichkeit, die sie vor Gott haben sollten, so daß sie ohne Verdienst gerechtfertigt werden durch seine Gnade aufgrund der Erlösung, die in Christus Jesus ist.“

Und diese Gnade übersteigt unseren Verstand aber genauso auch unser Versagen. Was für eine herrliche Tatsache! Wenn du Jesus nachfolgst dann gilt sie auch dir: Kein Versagen deinerseits kann Gottes Liebe und seine Gnade dir gegenüber ändern, weil sie nicht von dir, sondern von dem Werk Christi abhängt. In welcher Lage du auch bist, vergiss das nie!

Natürlich bedeutet das nicht, dass ich mich jetzt der Sünde hingeben kann, weil Gottes Gnade sowieso alles zudeckt. Wir müssen gegen Sünde kämpfen und alles daran legen, um sie aus unserem Leben auszurotten. Und doch gilt diese Tatsache, dass kein Versagen, und jeder versagt mal, größer ist als Gottes Gnade.

Solltest du diesen Text gelesen haben und noch nicht Jesus nachfolgen, so ermutige und bitte ich dich: Setz dein Vertrauen auf Jesus Christus! Bekenne Ihm deine Schuld und unterstelle dich Ihm als den Herrn deines Lebens! Glaube an Ihn und folge Ihm nach und dann gilt auch dir diese Zusage. Ich hoffe, dass keiner von euch jemals auf die dumme Idee kommt, den Fehler zu machen, den ich gemacht habe! Und doch ist diese Schule gut für mich und ich wünsche mir, dass meine Erfahrungen und vor allem Gottes Wort euch zum Segen und zur Erbauung dienen.

Auch interessant

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Du die Seite weiter benutzt, gehen wir von Deinem Einverständnis aus. OK